Verbindungslehrer

An der Berufsbildenden Schule Mayen werden jährlich – der Größe der Schule entsprechend – drei Verbindungslehrer gewählt: Sie sollen in besonderen Maße die Arbeit der Schülervertretung fördern. Dadurch ist es den Schülervertretern bzw. der Schülervertretung jederzeit möglich, die Beratung, Unterstützung und Vermittlung von Lehrern in Anspruch zu nehmen, die ihr Vertrauen genießen.

Darüber hinaus gehört es wesentlich zu den Aufgaben einer Verbindungslehrerin bzw. eines Verbindungslehrers, auf Wunsch der Betroffenen Vermittlungs- und Vertrauensperson bei Unstimmigkeiten und in Konfliktfällen zu sein. Um Informationen und Angelegenheiten vertraulich behandeln zu können, hat der/die Verbindungslehrer/in dabei das Recht – insbesondere auf Verlangen einer Schülerin oder eines Schülers – Auskünfte über Angelegenheiten, die ihr oder ihm in dieser Eigenschaft anvertraut wurden oder sonst bekannt gegeben worden sind, gegenüber Vorgesetzten zu verweigern.

Für ihre Arbeit sind die Verbindungslehrer auf die Unterstützung aller am Schulleben Beteiligten angewiesen, insbesondere aber von Schulleitung und Kollegium, damit die Schüler und ihre Vertretungen ihre Interessen wahrnehmen und eigenverantwortlich am Bildungs- und Erziehungsauftrag der Schule mitwirken können.

 

Folgende Lehrkräfte wurden von den Schülerinnen und Schülern im aktuellen Schuljahr zum Verbindungslehrer gewählt:

 M. Wilhelmi
Herr S. Müller-Lukowicz Herr P. Szepanski Herr M. Wilhelmi