Carl-Burger-Schule – modernes Berufsbildungszentrum für die Region

BBS Mayen: 14 Schulformen ermöglichen zukunftsweisende Qualifikationen und Abschlüsse

Die nach dem über die Grenzen der Region bekannten Steinbildhauer und Künstler Carl Burger benannte Berufsbildende Schule Mayen umfasst als zeitgemäßes schulisches Kompetenzzentrum für die Region Mayen ein Bildungsangebot von 14 unterschiedlichen Schulformen, u.a. mit bautechnischen, gewerblichen, kaufmännischen, sozialen , hauswirtschaftlichen und gesundheitlichen Profilen. Neben der klassischen Berufsschule in dualer Form und in Blockklassen sind dies ein Berufsvorbereitungsjahr, die Berufsfachschule I und II, die Höheren Berufsfachschulen Handel/E-Commerce sowie Sozialassistenz, die Berufsoberschule Wirtschaft in einem Vollzeitzweig und in der dualen Form, die Beruflichen Gymnasien, Bildungsgang Wirtschaft und Bildungsgang Gesundheit/ Soziales, sowie vier Fachschulen (Altenpflegehilfe, Altenpflege, Heilerziehungspflege und Sozialpädagogik). Dieser Vielfalt an Schulformen und Bildungsgängen entspricht die entsprechende Bandbreite an erreichbaren Qualifikationen und Abschlüssen, von der Berufsreife („Hauptschulabschluss“), über den Qualifizierten Sekundarabschluss I („Mittlere Reife“) und die Fachschulreife bis hin zum Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife (Abitur) in den beiden Gymnasien.

Besonderheiten der Carl-Burger-Schule sind darüber hinaus die überregionalen Landesfachklassen der Dachdecker und der Straßenwärter sowie die aus neun Bundesländern kommenden Naturwerksteinmechaniker, die alle im Blockunterricht unterrichtet werden und für die Dauer der Unterrichtseinheiten in der Region untergebracht sind.

Besonderes Anliegen der BBS Mayen als schulisches Ausbildungszentrum für Beruf und Studium war und ist es, jungen Erwachsenen durch ein differenziertes Angebot beruflicher bzw. beruflich orientierter Bildungsgänge den Eintritt in die qualifizierte Berufs- bzw. Arbeitswelt oder den Besuch weiterführender Fachschulen, Fachhochschulen und Universitäten zu ermöglichen. Die Förderung der Begabungen, Fähigkeiten und Kompetenzen der Jugendlichen ist dabei die Kernaufgabe, der sich das Kollegium der Carl-Burger-Schule mit Engagement verpflichtet fühlt.

Ein wichtiger Aspekt der pädagogischen Arbeit ist dabei praxisnahe Vermittlung berufsspezifischer wie berufsübergreifender Qualifikationen. So können z.B. interessierte Schülerinnen und Schüler betriebliche Erfahrungen in der Juniorenfirma sammeln, die den Schulkiosk betreibt. Zentral für die pädagogische Arbeit an der BBS Mayen ist darüber hinaus der Gedanke der Vernetzung, dem vielfältige Kooperationen mit schulischen und außerschulischen Partnern entspringen, u.a. mit allgemeinbildenden Schulen, Ausbildungsbetrieben und überbetrieblichen Ausbildungsstätten, der Arbeitsagentur, Berufsverbänden und Kammern, dem Studienseminar Neuwied sowie verschiedenen Hochschulen.

Des Weiteren bietet die Berufsbildende Schule Mayen einen Schüleraustausch mit Frankreich und Sprachfahrten nach England an. Das Sprachdiplom DELF in Französisch kann ebenso erworben werden wie der europäische Computerführerschein ECDL.

Die Carl-Burger-Schule liegt zentrumsnah und verfügt über eine eigene Sporthalle in der Nähe des Schulgebäudes.

Kontakt und Informationen über: Sekretariat der Carl-Burger-Schule (BBS Mayen), Gerberstraße 1, 56727 Mayen, ‘ 02651- 98910 oder www.bbs-mayen.de

Veröffentlicht unter Aktuell