Hausordnung

Hausordnung                                                                                                                                            

Herzlich willkommen an unserer Schule!

Die Hausordnung soll ein harmonisches und geordnetes Zusammenleben sowie eine erfolgreiche Zusammenarbeit aller am Schulleben Beteiligten ermöglichen. Alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, die Schulleitung, der Hausmeister und das Sekretariat tragen dafür gemeinsam die Verantwortung.

1               Die Grundregeln

1.1           Alle am Schulleben Beteiligten verhalten sich stets so, dass kein anderer gefährdet, geschädigt, unnötig gestört oder belästigt wird.

1.2           Wir begegnen uns gegenseitig mit Respekt und der gebotenen Höflichkeit.

1.3           Wir gehen sorgfältig mit dem Schuleigentum um und vermeiden Beschädigungen und Verschmutzungen.

1.4           Alle Personen, die das Schulgelände, das Schulgebäude oder die Sporthalle[1] betreten, unterliegen dieser Hausordnung.

2               Aufenthalt auf dem Schulgelände

2.1           Schulfremden Personen ist der Aufenthalt auf dem Schulgelände, in den Schulgebäuden und in der Sporthalle nur aufgrund einer Einladung oder zur Verrichtung von Dienstleistungen für die Schule gestattet. Alle übrigen Personen melden sich im Sekretariat an.

2.2           Schülerinnen und Schüler tragen stets ihren Schülerausweis bei sich und zeigen diesen auf Verlangen aufsichtsführenden Personen vor.

2.3           Vor Unterrichtsbeginn, in den Pausen sowie während Freistunden halten sich die Schülerinnen und Schüler in den Pausenbereichen auf. Pausenbereiche sind die Schulhöfe und die Pausenhalle. Die Klassenräume, Flure und Treppenhäuser dienen nicht als Aufenthaltsbereiche.

2.4           Mit dem ersten Klingelzeichen vor Unterrichtsbeginn begeben sich die Schülerinnen und Schüler zu ihren Unterrichtsräumen. Wenn zehn Minuten nach Unterrichtsbeginn noch keine Lehrperson anwesend ist, teilt die Klassensprecherin oder der Klassensprecher dies dem Sekretariat mit.

3               Verhalten auf dem Schulgelände

3.1           Verhalten bei Gefahr:
Um Gefahrensituationen grundsätzlich abzuwenden ist, das Mitführen von Alkohol, Rauschmitteln und Waffen auf dem gesamten Schulgelände untersagt.
Gefahrensituationen werden durch ein Alarmzeichen (Schulsirene bzw. Durchsage) angezeigt. In diesen Fällen sind die Gebäude unverzüglich auf den möglichen Fluchtwegen gemäß Alarmplan zu verlassen. Zufahrten für Feuerwehr- und Rettungsfahrzeuge sind unbedingt freizuhalten.

3.2           Speisen und Getränke dürfen grundsätzlich nur in den Pausenbereichen konsumiert werden.
In besonderen Einzelfällen kann eine Lehrkraft Ausnahmen gewähren.

3.3           Das Rauchen ist auf dem gesamten Schulgelände untersagt.

 

3.4           Mobiltelefone, sowie alle anderen nicht dem Unterricht dienenden elektronischen Medien müssen außerhalb der Pausenbereiche ausgeschaltet sein.

3.5           Jede Klasse sorgt für Sauberkeit und Ordnung im Klassenraum. Dazu gehört auch das Sammeln von Abfällen, das Leeren der Papiereimer sowie am Ende jeder Unterrichtseinheit das Putzen der Tafel.

3.6           In allen Klassen sind bei Unterrichtsende die Fenster zu schließen und die Stühle hochzustellen. In den Klassenräumen des Erdgeschosses sind aus Sicherheitsgründen die Fenster, mit Ausnahme der Oberlichter, auch in den Pausen zu schließen.

4               Besondere Hinweise

4.1           Das Sekretariat steht den Schülerinnen und Schülern außer in dringenden Fällen nur zu den vorgesehenen Pausenzeiten, nicht jedoch während der Unterrichtszeiten am Vormittag zur Verfügung.

4.2           Der Erste-Hilfe-Raum befindet sich im Gebäude B, Raum 116. Der Schlüssel und die Namen der Ersthelfer sind im Sekretariat hinterlegt.

4.3           Fundsachen sind im Sekretariat abzugeben.

4.4           Bekanntmachungen, Aushänge sowie das Verteilen von Medien dürfen nur nach Genehmigung durch die Schulleitung vorgenommen werden.

5               Rechtliche Grundlagen

5.1           Mit der Aufnahme der Schülerin/des Schülers in die Schule wird ein öffentlich-rechtliches Rechtsverhältnis begründet. Die sich daraus ergebenden Rechte und Pflichten sind vor allem im Schulgesetz und in der Schulordnung geregelt.

5.2           Die Schulleitung, die Lehrkräfte und von diesen beauftragte Personen üben das Hausrecht aus. Ihren Weisungen ist Folge zu leisten.

5.3           Für jede vorsätzliche oder grob fahrlässige Beschädigung oder Verschmutzung von Schuleigentum haftet die Verursacherin bzw. der Verursacher.

5.4           Für den Verlust oder die Beschädigung von Privateigentum (Geld, Wertgegenstände, Garderobe, etc.) übernimmt die Schule keine Haftung.

5.5           Verstöße gegen diese Hausordnung können Ordnungsmaßnahmen zur Folge haben. Diese sind insbesondere im Schulgesetz und in der Schulordnung geregelt.

Im Einvernehmen mit der Schulleitung sind Abweichungen von der Hausordnung im Einzelfall möglich!

Mayen, 15.02.2008

gez. Schulleitung



[1] Für die Sporthalle und besonders ausgewiesene Räume gelten ergänzende
Nutzungsordnungen.