Feierliche Verabschiedung des Abiturjahrgangs 2019 an der BBS Mayen

Allgemeine Hochschulreife in den Bildungsgängen Gesundheit und Soziales sowie Wirtschaft des beruflichen Gymnasiums erworben

Passend zum Abiturmotto „CABISINO – 13 Jahre Glück gehabt“ gilt für 43 junge Erwachsene in Bezug zu ihrem Schulabschluss „Rien ne va plus – nichts geht mehr“, da sie mit dem Abitur den höchstmöglichen schulischen Bildungsabschluss erreicht haben. In der festlich geschmückten Stadthalle Münstermaifeld erhielten die Absolventen der beiden Bildungsgänge des beruflichen Gymnasiums Gesundheit und Soziales sowie Wirtschaft an der Carl-Burger-Schule – Berufsbildende Schule Mayen ihre Zeugnisse der Allgemeinen Hochschulreife und hatten somit allen Grund zu feiern.

Die Überreichung der Reifezeugnisse des 16. Abiturjahrgangs der Carl-Burger-Schule nahmen der Schulleiter der BBS Mayen, Peter Alt, und die Leiterin der gymnasialen Oberstufe, Annemarie Sattler, zusammen mit den vier Stammkursleitungen Isabelle Schwall, Gregory Dawson, Michael Harde und Rolf Schöneweiß vor. Im Namen der Schulgemeinschaft sprachen sie allen Absolventen herzliche Glückwünsche aus. Mit überaus hohem Unterhaltungswert führten die Moderatoren Emily Schröder und Markus Busch durch den Abend.

Das einleitende Grußwort wurde in diesem Jahr erstmalig von Studiendirektorin Annemarie Sattler gesprochen. Sie unterbreitete sowohl den Schülerinnen und Schülern und deren Eltern als auch den Lehrkräften Komplimente für ihr erfolgreiches Engagement in den vergangenen drei Jahren. Darüber hinaus ging ein besonderes Kompliment an ihren langjährigen Vorgänger, Studiendirektor Gido Fischer, dem sie für die strukturierte Führung des Beruflichen Gymnasiums dankte. Ihr musikalisches Talent bewies die neue Abteilungsleiterin mit einem abschließenden Piano Solo und wählte dabei passend zum Thema ihrer Rede das Lied „Kompliment“ der Sportfreunde Stiller.

In seiner Festansprache rief Schulleiter Peter Alt den anwesenden Gästen in Erinnerung, dass vor 15 Jahren schon die erste Abschiedsfeier für Abiturientinnen und Abiturienten der Carl-Burger-Schule Mayen begangen wurde. Die Schulgemeinschaft blickt somit auf eine erfolgreiche Vergangenheit des Beruflichen Gymnasiums zurück und wird auch Zukunft den Jugendlichen unserer Region diesen attraktiven Weg zur allgemeinen Hochschulreife in den beiden Fachrichtungen Gesundheit/Soziales sowie Wirtschaft anbieten können. Mit Blick auf das Abimotto stellte er in Frage, ob das Erlangen der allgemeinen Hochschulreife nur mit Glück zu tun hatte. Da nach einer geläufigen Redensart Glück in der Regel nur der Tüchtige habe, attestierte der Schulleiter den Absolventinnen und Absolventen der gymnasialen Oberstufe Fleiß und Durchhaltevermögen.

Die Stammkursleiter Isabelle Schwall, Gregory Dawson und Rolf Schöneweiß traten als Croupiers an den Spieltisch auf der Bühne und zeigten ihren ehemaligen Schützlingen noch einmal die individuellen Wege der Spieler bis hin zum Hauptgewinn, dem Abitur, auf. Bei dieser gekonnt und mit einem Augenzwinkern vorgetragenen Analyse wurde deutlich, wie verschieden die getätigten Einsätze der einzelnen Spieler ausfielen. Die Stammkursleiter beendeten ihren Vortrag mit dem Tipp, die erlernten Kompetenzen gewinnbringend einzusetzen, um im „Spiel des Lebens“ erfolgreich zu bestehen.

Mit dem Buchpreis des Fördervereins der BBS Mayen für ihre besonderen schulischen Leistungen wurden die beiden Jahrgangsbesten Denise Hoffmann (Notendurchschnitt von 1,5) in der Fachrichtung Gesundheit und Soziales und Maurice Faßhauer (Notendurchschnitt von 1,7) in der Fachrichtung Wirtschaft ausgezeichnet.

Den Buchpreis der Ministerin für Bildung, Frau Dr. Stefanie Hubig, für vorbildliche Haltung und bei-spielhaften Einsatz im Schulleben erhielten Denise Hoffmann (BGY G/S) und Theresa Adams (BGY W).

Für die Fachschaft Sport überreichte Gregory Dawson die Pierre de Coubertin Medaille und würdigte in seiner Ansprache die über hervorragende sportliche Leistungen und vorbildliches Verhalten hinausgehenden Verdienste des Preisträgers Michael Kirst (BGY W).

Weitere Höhepunkte der offiziellen Feier waren die verschiedenen musikalischen Beiträge der Schüler-Lehrer-Band, bei denen Oberstudienrat Horst Retterath das letzte Mal auf einem Abiball in die Saiten Griff. Seine Schülerinnen und Schüler dankten ihm für seine engagierte Tätigkeit mit einer, den Saal zum Beben bringenden, musikalischen Hommage. Stellvertretend für die Abiturientinnen und Abiturienten erzählten Denise Hoffmann und Felix Einig ihren schulischen Werdegang nach, welcher mit der Oberstufe als Ort des Lernens und Lebens seinen Höhepunkt gefunden habe. Sie schlossen ihre Rede mit einem flammenden Appell an den Abiturjahrgang ab, sich in einer scheinbar schlechter werdenden Welt zu behaupten, um für das Gute einzustehen.

Das sich an das offizielle Programm anschließende Abendessen und der vom Abiturjahrgang mit verschiedenen Darbietungen ausgestaltete inoffizielle Teil boten allen Anwesenden bis in den frühen Morgen die Möglichkeit, sich fröhlich zu verabschieden.

Folgende SchülerInnen haben in der Fachrichtung Wirtschaft die allgemeine Hochschulreife erworben: Theresa Adams (Volkesfeld), Markus Busch (Ettringen), Maurice Faßhauer (Mayen), Paul Göbel (Kottenheim), Nils Görgen (Boos), Michael Kirst (Ochtendung), Sebastian Kückelhaus (Mayen), Julia Mannebach (Langenfeld), Lorenz Nuppeney (Leienkaul), Gina-Maria Perzewski (Bell), Vin Ken Pham (Mayen), Julia Weber (Ettringen) und Julian Zink (Mendig)

In der Fachrichtung Gesundheit und Soziales des beruflichen Gymnasiums der Carl-Burger-Schule haben folgende SchülerInnen die allgemeine Hochschulreife erworben: Andreas Ackermann (Mayen), Annika Bell (Langscheid), Lee Robert Bender (Mayen), Selina Burchardt (Bassenheim), Chiara Centonze (Mendig), Stefano De Carolis (Mayen), Felix Einig (Mayen), Tobias Frings (Mayen), Celina Fröhlig (Kaisersesch), Sophie Hermes (Mayen), Denise Hoffmann (Polch), Franziska König (Andernach), Lea Marie Krutwig (Mendig), Linda Maas (Saffig), Sabrina Mayer, (Mayen), Leonie Mehlem (Kruft), Elias Miquel Sanchez (Mayen), Melina Paulick (Düngenheim), Eva Praemassing (Auderath), Hanna Ries (Saffig), Fabienne Schäfer (Ettringen), Sebastian Scherer (Andernach), Emily Schröder (Münk), Lena Schüller (Volkesfeld), Marie Seul (Greimersburg), Jana Sewing (Mayen), Clara Tölle (Andernach), Rebecca Volz (Mayen), Jennifer von Schmidt (Andernach) sowie Sophie Weber (Nachtsheim).

Veröffentlicht unter Aktuell