Praxisnahe, kreative, abwechslungsreiche Lernarrangements – Die BBS Mayen investiert in innovativen Unterricht in der Pflegeausbildung

Wie kann man am Lernort Schule etwas für die tägliche praktische Arbeit in Pflegeeinrichtungen lernen? Wie können Unterrichtsstunden für die Auszubildenden anregend, abwechslungsreich und mit hohem Aufforderungscharakter gestaltet werden? Und wie können wir als Schulteam den Kompetenzerwerb unserer Lernenden zeitgemäß begleiten und sichtbar machen? Diese Frage hat sich das Team der Pflegelehrer*innen, auch im Rahmen der neuen Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann, gestellt . Mit Herzblut und tatkräftigem Einsatz sind in den letzten zwei Jahren einige Veränderungen angeregt und eingeführt worden. Dabei haben die engagierten Pflegelehrer*innen sehr viel Zeit und Liebe, auch an Wochenenden und in den Ferien, in die Erneuerung der unterrichtlichen Konzepte investiert. Auch dank der tatkräftigen Unterstützung durch die Fachschulleitung Frau Reinke und die Schulleitung Frau Birk-Märker hat das Pflegeteam einen innovativen Weg eingeschlagen.

Es ist wohl offensichtlich, dass gute Pflege nicht allein aus dem Lesen und Bearbeiten eines Schulbuchs erfolgen kann. Auch die Ausstattung aller Klassen der Fachschulen Altenpflege und der Berufsfachschule Pflege mit digitalen Tafeln der neuesten Generation kann Lernprozesse durch Einbindung digitaler Medien unterstützen, aber nicht vollständig abbilden. Um Lernanlässe am Lernort Schule möglichst authentisch und praxisnah abbilden zu können, aber trotzdem vom Perfektionsdruck der Praxis zu entkoppeln, arbeitet das Fachschulteam verstärkt mit simulierten Lernsituationen. Dies bedeutet, dass Aufgaben in einem möglichst realitätsnahen Setting bearbeitet werden. Hierzu zählt unter anderem die visuelle Erfahrung, für welche die BBS Mayen erst kürzlich neue Einrichtungsgegenstände – wie beispielsweise topmoderne Pflegebetten – eingekauft hat, aber auch die Arbeit mit möglichst authentisch dargestellten Bewohner*innen oder Patient*innen. Für die professionelle Gestaltung dieser Simulationen hat das Pflegeteam erfolgreich eine Kooperation mit der Laienschauspielgruppe „Die Mayenspieler e.V.“ eingehen können. Seit Januar dieses Jahres schlüpfte die Mayenspielerin Melanie Surdyk bereits zwei Mal in verschiedene Rollen, damit Auszubildende in der generalistischen Pflegeausbildung in einer authentischen Situation das Durchführen von Beratungsgesprächen trainieren konnten. Aber auch die Pflegelehrer*innen selbst stellen mit Hilfe von Elementen der Theaterpädagogik und ihren eigenen Erfahrungen überzeugend Bewohner*innen oder Patient*innen dar.

Die Zwischenprüfungen in der generalistischen Pflegeausbildungen fanden im diesjährigen April zum ersten Mal in Form einer „OSCE“-Prüfung statt. Dies bedeutet, dass die Lernenden in Abständen von ca. 10-15 Minuten mehrere Stationen mit einer praktischen Problemstellung durchlaufen haben. Um auf dieses Prüfungsformat vorzubereiten, hat im Unterricht ein intensives Training stattgefunden, bei dem einige wichtige Fähig- und Fertigkeiten eingeübt und vertieft wurden. Durch die intensive Planungs- und Konzeptionsarbeit konnten sowohl das Training als auch die Zwischenprüfung als voller Erfolg verbucht werden – sowohl von Seite der Lernenden als auch von Seite der Lehrenden.

Zurzeit werden die alten Pflegeräume zu einem hochmodernen „Skills-Lab“ aufgerüstet. Es sind bereits neue Nassbereiche entstanden, es wurden neue Boden- und Wandbeläge angebracht und ein Regieraum eingezogen. Hier sollen zukünftig Lernende videobasiert in der Durchführung einer qualitativ hochwertigen Pflege trainiert werden. Ein großer Dank gilt an dieser Stelle auch dem engagierten Hausmeister der BBS Mayen, Jürgen Theisen.

Die BBS Mayen bietet eine zukunftsorientierte theoretische Ausbildung in Pflegeberufen an. Es sind aktuell noch einige wenige Plätze frei für die Ausbildung zur Altenpflegehelferin/zum Altenpflegehelfer oder zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann. Das Team der Pflegelehrer*innen freut sich auf Ihre Bewerbung.

Veröffentlicht unter Aktuell