BeStimmt kommunizieren!

Am 25. Juni 2019 war Anne Weller, selbstständige Kommunikationstrainerin, zu Gast an der Carl-Burger-Schule. Sie referierte im Rahmen der Vortragsreihe „Starke Stimme – stark im Job!“ über die Stimme als wichtigstes Instrument menschlicher Kommunikation und deren Bedeutung im Alltag, besonders dem beruflichen Alltag in sozialen Bereichen.

Themen waren unter anderem, die Voraussetzungen für eine starke Stimme, verschiedene Aspekte der Phonetik sowie Beispiele für gelungene und nicht gelungene Kommunikation. Durch die interaktive Gestaltung des Workshops fesselte Frau Weller die anwesenden Schüler der Fachschule Heilerziehungspflege und dürfte somit bei vielen Zuhörern einen Lernerfolg generiert haben.

Die anschaulichen Beispiele und der Gesamtauftritt von Frau Weller hinterließen einen bleibenden Eindruck und regten Interesse an dem Thema an.

Insgesamt ein sehr gelungener Morgen für die Hep-Schüler des Jahrgangs 2018/19, und eine sinnvolle Ergänzung zum Unterricht im Lernmodul 2, welches von Frau Gertrud Schäfer unterrichtet wird.

Text verfasst von SuS der Fachschule Heilerziehungspflege 18b

 

 

 
Veröffentlicht unter Aktuell

Feierliche Verabschiedung des Abiturjahrgangs 2019 an der BBS Mayen

Allgemeine Hochschulreife in den Bildungsgängen Gesundheit und Soziales sowie Wirtschaft des beruflichen Gymnasiums erworben

Passend zum Abiturmotto „CABISINO – 13 Jahre Glück gehabt“ gilt für 43 junge Erwachsene in Bezug zu ihrem Schulabschluss „Rien ne va plus – nichts geht mehr“, da sie mit dem Abitur den höchstmöglichen schulischen Bildungsabschluss erreicht haben. In der festlich geschmückten Stadthalle Münstermaifeld erhielten die Absolventen der beiden Bildungsgänge des beruflichen Gymnasiums Gesundheit und Soziales sowie Wirtschaft an der Carl-Burger-Schule – Berufsbildende Schule Mayen ihre Zeugnisse der Allgemeinen Hochschulreife und hatten somit allen Grund zu feiern.

Die Überreichung der Reifezeugnisse des 16. Abiturjahrgangs der Carl-Burger-Schule nahmen der Schulleiter der BBS Mayen, Peter Alt, und die Leiterin der gymnasialen Oberstufe, Annemarie Sattler, zusammen mit den vier Stammkursleitungen Isabelle Schwall, Gregory Dawson, Michael Harde und Rolf Schöneweiß vor. Im Namen der Schulgemeinschaft sprachen sie allen Absolventen herzliche Glückwünsche aus. Mit überaus hohem Unterhaltungswert führten die Moderatoren Emily Schröder und Markus Busch durch den Abend.

Das einleitende Grußwort wurde in diesem Jahr erstmalig von Studiendirektorin Annemarie Sattler gesprochen. Sie unterbreitete sowohl den Schülerinnen und Schülern und deren Eltern als auch den Lehrkräften Komplimente für ihr erfolgreiches Engagement in den vergangenen drei Jahren. Darüber hinaus ging ein besonderes Kompliment an ihren langjährigen Vorgänger, Studiendirektor Gido Fischer, dem sie für die strukturierte Führung des Beruflichen Gymnasiums dankte. Ihr musikalisches Talent bewies die neue Abteilungsleiterin mit einem abschließenden Piano Solo und wählte dabei passend zum Thema ihrer Rede das Lied „Kompliment“ der Sportfreunde Stiller.

In seiner Festansprache rief Schulleiter Peter Alt den anwesenden Gästen in Erinnerung, dass vor 15 Jahren schon die erste Abschiedsfeier für Abiturientinnen und Abiturienten der Carl-Burger-Schule Mayen begangen wurde. Die Schulgemeinschaft blickt somit auf eine erfolgreiche Vergangenheit des Beruflichen Gymnasiums zurück und wird auch Zukunft den Jugendlichen unserer Region diesen attraktiven Weg zur allgemeinen Hochschulreife in den beiden Fachrichtungen Gesundheit/Soziales sowie Wirtschaft anbieten können. Mit Blick auf das Abimotto stellte er in Frage, ob das Erlangen der allgemeinen Hochschulreife nur mit Glück zu tun hatte. Da nach einer geläufigen Redensart Glück in der Regel nur der Tüchtige habe, attestierte der Schulleiter den Absolventinnen und Absolventen der gymnasialen Oberstufe Fleiß und Durchhaltevermögen.

Die Stammkursleiter Isabelle Schwall, Gregory Dawson und Rolf Schöneweiß traten als Croupiers an den Spieltisch auf der Bühne und zeigten ihren ehemaligen Schützlingen noch einmal die individuellen Wege der Spieler bis hin zum Hauptgewinn, dem Abitur, auf. Bei dieser gekonnt und mit einem Augenzwinkern vorgetragenen Analyse wurde deutlich, wie verschieden die getätigten Einsätze der einzelnen Spieler ausfielen. Die Stammkursleiter beendeten ihren Vortrag mit dem Tipp, die erlernten Kompetenzen gewinnbringend einzusetzen, um im „Spiel des Lebens“ erfolgreich zu bestehen.

Mit dem Buchpreis des Fördervereins der BBS Mayen für ihre besonderen schulischen Leistungen wurden die beiden Jahrgangsbesten Denise Hoffmann (Notendurchschnitt von 1,5) in der Fachrichtung Gesundheit und Soziales und Maurice Faßhauer (Notendurchschnitt von 1,7) in der Fachrichtung Wirtschaft ausgezeichnet.

Den Buchpreis der Ministerin für Bildung, Frau Dr. Stefanie Hubig, für vorbildliche Haltung und bei-spielhaften Einsatz im Schulleben erhielten Denise Hoffmann (BGY G/S) und Theresa Adams (BGY W).

Für die Fachschaft Sport überreichte Gregory Dawson die Pierre de Coubertin Medaille und würdigte in seiner Ansprache die über hervorragende sportliche Leistungen und vorbildliches Verhalten hinausgehenden Verdienste des Preisträgers Michael Kirst (BGY W).

Weitere Höhepunkte der offiziellen Feier waren die verschiedenen musikalischen Beiträge der Schüler-Lehrer-Band, bei denen Oberstudienrat Horst Retterath das letzte Mal auf einem Abiball in die Saiten Griff. Seine Schülerinnen und Schüler dankten ihm für seine engagierte Tätigkeit mit einer, den Saal zum Beben bringenden, musikalischen Hommage. Stellvertretend für die Abiturientinnen und Abiturienten erzählten Denise Hoffmann und Felix Einig ihren schulischen Werdegang nach, welcher mit der Oberstufe als Ort des Lernens und Lebens seinen Höhepunkt gefunden habe. Sie schlossen ihre Rede mit einem flammenden Appell an den Abiturjahrgang ab, sich in einer scheinbar schlechter werdenden Welt zu behaupten, um für das Gute einzustehen.

Das sich an das offizielle Programm anschließende Abendessen und der vom Abiturjahrgang mit verschiedenen Darbietungen ausgestaltete inoffizielle Teil boten allen Anwesenden bis in den frühen Morgen die Möglichkeit, sich fröhlich zu verabschieden.

Folgende SchülerInnen haben in der Fachrichtung Wirtschaft die allgemeine Hochschulreife erworben: Theresa Adams (Volkesfeld), Markus Busch (Ettringen), Maurice Faßhauer (Mayen), Paul Göbel (Kottenheim), Nils Görgen (Boos), Michael Kirst (Ochtendung), Sebastian Kückelhaus (Mayen), Julia Mannebach (Langenfeld), Lorenz Nuppeney (Leienkaul), Gina-Maria Perzewski (Bell), Vin Ken Pham (Mayen), Julia Weber (Ettringen) und Julian Zink (Mendig)

In der Fachrichtung Gesundheit und Soziales des beruflichen Gymnasiums der Carl-Burger-Schule haben folgende SchülerInnen die allgemeine Hochschulreife erworben: Andreas Ackermann (Mayen), Annika Bell (Langscheid), Lee Robert Bender (Mayen), Selina Burchardt (Bassenheim), Chiara Centonze (Mendig), Stefano De Carolis (Mayen), Felix Einig (Mayen), Tobias Frings (Mayen), Celina Fröhlig (Kaisersesch), Sophie Hermes (Mayen), Denise Hoffmann (Polch), Franziska König (Andernach), Lea Marie Krutwig (Mendig), Linda Maas (Saffig), Sabrina Mayer, (Mayen), Leonie Mehlem (Kruft), Elias Miquel Sanchez (Mayen), Melina Paulick (Düngenheim), Eva Praemassing (Auderath), Hanna Ries (Saffig), Fabienne Schäfer (Ettringen), Sebastian Scherer (Andernach), Emily Schröder (Münk), Lena Schüller (Volkesfeld), Marie Seul (Greimersburg), Jana Sewing (Mayen), Clara Tölle (Andernach), Rebecca Volz (Mayen), Jennifer von Schmidt (Andernach) sowie Sophie Weber (Nachtsheim).

 
Veröffentlicht unter Aktuell

Schulische Berufsausbildung und Fachhochschulreife erworben – Abschlussprüfungen der Höheren Berufsfachschulen an der BBS Mayen

Die Berufsbildende Schule Mayen verabschiedete im Rahmen schulformenspezifischer Feierstunden die Absolventen der Höheren Berufsfachschule Sozialassistenz und der Höheren Berufsfachschule Handel und E-Commerce. Schulleitung, Abteilungsleiter/innen sowie die Lehrerinnen und Lehrer der Abschlussklassen freuten sich mit den erfolgreichen Schülerinnen und Schülern und gratulierten diesen nach anstrengenden Prüfungstagen zum Bestehen Ihrer Abschlussprüfungen.

72 junge Erwachsene schlossen die schulische Berufsausbildung in den Höheren Berufsfachschulen mit Erfolg ab. Den Titel einer/s „Staatlich geprüften Sozialassistentin/-assistenten“ erwarben in der Höheren Berufsfachschule Sozialassistenz der Carl-Burger-Schule Sophia Romann, Nico Falk, Marcel Fulawka, Theresa Hamann, Janina Weiler, Christina Schäfer, Jens Herschbach, Christopher Hutter, Luisa Müller, Denise Olzien, Sophie Straßen, Alina Reichert, Aileen Reuter, Christian Regenbogen, Anna-Lena Rockenfeller, Michelle Wagner, Katharina Brücker, Alexandra Engels, Christina Gail, Dustin Echement, Mirjam Butter, Sofie Gorges, Rabea Hermesdorf, Franziska Hildebrandt, Claudia Kratzer, Benedikt Nöthen, Rebecca Plein, Fabian John, Chiara Presta, Antonia Michels, Ella Reuther, Anna Rotta, Lena Schaeffer, Lukas Schun, Paula Straub, Evelyn Wolf, Hannah Schmitt, Lena Schwarzenberger und Julia Weber.

Die Höhere Berufsfachschule Wirtschaft der BBS Mayen absolvierten erfolgreich: Jan Buchhamer, Amina Boujabza, Caspar Kilian, Maximilian Pustrowski, Nicole Galizki, Maik Oliver Erikson, Leonard Köhler, Marvin Gerhards, Simon Kulp, Tim Meyer, Leonid Neumann, Laura Nürnberg,  Alexander Morez, Jannik Theisen, Alexander Diederich, Maximilian Apelt, Lukas Otto, Nils Pauli, Christoph Pejman Nourshahi, Michelle Nerger, Sophie Müller, Marc Nehren, Celine Schneider, Anna-Lena Spiering, Nina Conrad, Maria Schultheis, Kristina Strobel, Madita Sondermann, Niklas Velten, Niklas Engels, Helena Gail, Kirsten Kreiser sowie Katharina Jax.

47 Absolventen der beiden Höheren Berufsfachschulen der BBS Mayen stellten sich darüber hinaus auch noch erfolgreich den zusätzlichen Prüfungsanforderungen zur Erlangung der  Fachhochschulreife, die zum Studium an einer Fachhochschule berechtigt.

Gemäß der schulischen Tradition erhielten die Klassenbesten in den Feierstunden der jeweiligen Schulform ein Präsent des Fördervereins der Berufsbildenden Schule Mayen.

 
Veröffentlicht unter Aktuell

Abschlussprüfungen der Fachschulen Altenpflege und Altenpflegehilfe an der Carl-Burger-Schule

ALTENPFLEGERINNEN UND ALTENPFLEGER IN DEN BERUFSALLTAG ENTLASSEN

Durch Ablegen der schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfungen haben 15 Fachschülerinnen und Fachschüler der BBS Mayen erfolgreich ihre Fachschulausbildung im Bereich Altenpflege abgeschlossen.

Mit ihnen freute sich im Rahmen der feierlichen Verabschiedung der Fachschulklasse die zuständige Vertreterinnen der Schulleitung, Frau Studiendirektorin Sattler, sowie alle an den Prüfungen beteiligten Lehrerinnen und Lehrer.

Die Prüfung der Fachschule Altenpflege bestanden: Elke Schneider, Nadine Stein, Katharina Custor, Giulia De Giosa, Svenja Elisabeth Schmitz, Lena Heinemann, Philipp Josef Karst, Michelle Nollen, Eva-Maria Rustige, Beverly Adrienne Scheller, Vanessa Dümont, Louisa Gebhardt, Dilara Schmidt, Alexander Frank Hutter und Jasmin Weidung. Sie alle erhielten damit den Titel den Titel des/r „Staatlich geprüfte/n Altenpflegers/in“.

Alle Fachschülerinnen und Fachschüler der BBS Mayen erwarben zusätzlich noch die Fachhochschulreife, die zum Studium an einer Fachhochschule berechtigt.

Gemäß der schulischen Tradition erhielt der Klassenbeste, Nadine Stein, in der Feierstunde ein Präsent des Fördervereins der Berufsbildenden Schule Mayen.

 

8 Altenpflegehelferinnen und –helfer erfolgreich ausgebildet

Mit Bestehen der schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfungen bestanden 8 Schülerinnen und Schüler der Fachschule Altenpflegehilfe erfolgreich ihre einjährige Ausbildung. Mit ihnen freute sich im Rahmen der feierlichen Verabschiedung ihre Klassenleiterin, Frau Rita Gilles, und die zuständige Vertreterin der Schulleitung, Frau Studiendirektorin Annemarie Sattler, sowie alle an den Prüfungen beteiligten Lehrerinnen und Lehrer.

Den Abschluss als Staatlich geprüfte/r Altenpflegehelfer/in erhielten: Zanna Dudik, Nadine Jacob, Barbara Kerstin Kohlhaas, Inna Neumann, Luna Piazzese, Tamara Schüller, Lena Wagner sowie Nicole Wingender. Das Präsent der Fördervereins der Carl-Burger-Schule erhielt als Klassenbeste Lena Wagner.

 
Veröffentlicht unter Aktuell

Abschlussfeier der Berufsfachschule II – In einem Jahr zur Mittleren Reife

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde verabschiedete die Schulgemeinschaft der Carl-Burger-Schule  Schülerinnen und Schüler des einjährigen Bildungsganges der Berufsfachschule II mit dem Qualifizierten Sekundarabschluss I (Mittlere Reife).

Mit ihnen freute sich die Klassenleiter, Herr Michael Zerres (BF2 18a) und Frau Regina Neuser (BF2 18b) , und überreichten die Abschlusszeugnisse: Chiara Bassotto,Paula Cohrsen, Aron Doll, Hedda Dörle, Linda Dück, Alicia Ferrer Engel, Philipp Hallfell, Eduard Kern, Joshua Mader, Lisa Marhöfer, Carolin-Sophie Michels, Thomas Miller, Katharina Panzer, Emil Schaefer, Angelina Seifert, Mouamen Alsekhni Alshaar, Daniel Hochreuther, David Honeker, Nico Hoyer, Yannik Kiesselbach, Sarah Klyta, Roman Krause, Florian Krühne, Leon Jonas Lambrich, Erik Legin, Oliver Lutz, Oliver Mekle, Anita Neufeld, Nureldin Noor, Lara Rogalsky, Marc Schüller, Hannah Schumacher, Olympiada Tzoufou und Leon Ulrich.

Die zuständige Abteilungsleiterin, Frau Studiendirektorin Birk-Märker, überreichte der Schülerin mit der besten Durchschnittsnote, Alicia Ferrer Engel, einen Lamy-Kugelschreiber, gesponsert durch den Förderverein der Berufsbildenden Schule Mayen.

 
Veröffentlicht unter Aktuell

Abschlussfeier der Berufsfachschulen I der BBS Mayen

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde verabschiedete die Schulgemeinschaft der Carl-Burger-Schule die Schülerinnen und Schüler der Klassen der Berufsfachschule I in den beiden Fachrichtungen Hauswirtschaft/Sozialwesen sowie Wirtschaft und Verwaltung.

Mit ihnen freuten sich die Klassenleiterteams, Frau Leyk-Kitiratschky/Herr Rösl,  Frau Emmel-Müller/Frau Helsper, Herr Sczepanski/Herr Gerner und Herr Wilhelmi/Herr Rivera und überreichten die Abschlusszeugnisse. Die zuständige Abteilungsleiterin, Frau Studiendirektorin Alexandra Birk-Märker, verabschiedete die Schülerinnen und Schüler mit einer kleinen Ansprache und wünschte ihnen viel Erfolg für die Zukunft. Herr Gerner überreichte den Absolventen mit der besten Durchschnittsnote, Nicole Schmitt (Fachrichtung Hauswirtschaft) sowie Lars Schneider und Linda Daub (Fachrichtung Wirtschaft), ein Präsent des Fördervereins der Berufsbildenden Schule Mayen.

Die Berufsfachschule I Wirtschaft absolvierten: Leon Bongard, Basel Elhamud Hdar, Philip Engels, Maximilian Essig, Maxim Gärtner, Markas Garuolis, Kevin Jegel, Leon-Oliver Klinkner, Lukas Krause, Justin Kurnaz, Dennis Lewtschenko, Fabian Mai, Kevin Miheev, Abdo Mohammad, Lea Munk, Nicolas Paul, Mauricio Santos de Brito, Daniel Schiefke, Lars Schneider, Dennis Schwab, Baes Seddiqi, Justin Stade, Benedikt Weidung, Noah Westig, Markus Yust, Melis Alp, Philipp Asbach, Daniel Bechtold, Mandy Aileen Ciampanella, Linda Daub, Eric Eisenbürger, Marcel Eultgem, Diego Herrlich, Jan Hilger, Nils Hörter, Denis Karch, Noah Kranz, Artur Kurogjan, Daniel Lewtschenko, Giorgio Meinhard, Yannik Nagel, Alex Neufeld, Christina Panzer, Andrè Passbach, Alimohammad Rezai, Justin Alen Rosic, Erik Schmidt, Niklas Schmitt, Martin Tegeler  und Emilia Wagner.

Kilian Albrecht, Julia-Marie Anger, Rabea Degen, Jason Alexander Felix, Emma Geisbüsch, Celine Hallmeier, Ricardo Peter Hendle, Sophie Hollweger, Shagayegh Hoseyni, Lara Ihle, Kevin Klein, Sahria Lauterbach, Alexandra Lisenkowa, Chantal Lorenz, Emilie Mutschal, Jessica Pokrant, Michelle-Kim Schmitt, Nicole Schmitt, Ashkan Yusufi, Justin Auer, Debora Dos Santos Simoes Antonio, Bastian Frings, Sarah Gengelbach, Regina German, Shirin Judt, Charleen Keusch, Leonie Klinkner, Janin Kohl, Maja Köhler, Franziska Kolligs, Vera Litwinzew, Lisa Müller, Sarah Nösel, Michelle Retterath, Natascha Rörig, Phong Schmitt, Sarah Wingender sowie Angelina Wüst erwarben ihre Zertifikate in der Berufsfachschule I Hauswirtschaft.

 
Veröffentlicht unter Aktuell

Berufsvorbereitungsjahr erfolgreich abgeschlossen – 21 Schülerinnen und Schüler erreichen Berufsreife

Mit dem erfolgreichen Bestehen der Schulform „Berufsvorbereitungsjahr“ an der Carl-Burger-Schule (Berufsbildende Schule Mayen) erreichten 21 Schülerinnen und Schüler den – dem Hauptschulabschluss gleichwertigen – Abschluss dieser einjährigen Vollzeitform der Berufsschule. Gleichzeitig befreit diese Qualifikation die Absolventen von der weiteren Pflicht zum Schulbesuch, soweit kein spezifisches Ausbildungsverhältnis eingegangen wird.

Das Schulformziel erreichten: Joy Adams, Mohamad Dido, Nikita Eiden, Laura Fischer, Christofer Ichtendritz, Markus Klein, Carina Klimov, Luis König, Chantal Morina, Vanessa Oster, Ahmad Ahmadi, Lea Gödert, Justin Hain, Angelina Henn, Furtuna Henok, Jann-Cedrique Lüpschen, Daniel-Adelin Nastase, Celina Postma, Julia Schneider, Jacqueline Schubert sowie Julia Tullius.

 
Veröffentlicht unter Aktuell

24 Erzieherinnen in den Berufsalltag entlassen

BBS Mayen: Zweiter Abschlussjahrgang der Fachschule Sozialwesen

Am Ende ihres einjährigen fachpraktischen Betriebspraktikum absolvierten zum zweiten Mal an der Carl-Burger-Schule (Berufsbildende Schule Mayen) junge Erwachsene die ihre Ausbildung endgültig abschließenden Kolloquien zum/r Staatlich anerkannte/n Erzieher/in. Ihre Ausbildung an der 2015 neu eingerichteten Fachschule Sozialwesen, Fachrichtung Sozialpädagogik umfasste damit insgesamt drei Jahre: Die ersten beiden Jahre als schulische Ausbildung in Vollzeitform mit zwei integrierten Blockpraktika in sozialpädagogischen Einrichtungen (12 Wochen) und das nun gerade abgeschlossene „Praxisjahr“.

Den Titel einer Staatlich anerkannten Erzieherin erwarben: Rebecca Hanke, Anna-Lena Haubrichs, Hannah Lohner, Lisa Martini, Melanie Severin, Dana Thielen, Marianna Penner, Viktoria Schwenk, Sozdar Aldemir, Regina Kalinowski, Carina Junglas, Sonja Boos, Theresa Mahncke, Laura Damke, Alina Mandel, Patricia Gajda, Alina Schäfges, Laura Schäfges, Diana Schintu, Lisa Schlaf, Marie Voigt, Lea Steil, Lara Weber und Anna-Lena Emmerich.

Mit der Fachschule für Erzieherinnen und Erzieher bieten der Kreis Mayen-Koblenz  als Schulträger und die BBS Mayen seit 4 Jahren einen attraktiven Ausbildungsgang für die gesamte Region an, der den Absolventinnen und Absolventen die Möglichkeit gibt, sich für einen interessanten, abwechslungsreichen und zukunftsorientierten Arbeitsplatz zu qualifizieren. Die anspruchsvolle Ausbildung richtet sich an junge Erwachsene, die Freude daran haben, Kinder zu erziehen und auf ihrem Entwicklungsweg zu begleiten, Jugendliche beim Erwachsenwerden oder Menschen mit Beeinträchtigung zu unterstützen. Dafür benötigten die zukünftigen Erzieherinnen und Erzieher neben einer hohen Fachkompetenz Flexibilität und Kreativität sowie ein hohes Maß an Teamfähigkeit. All diese Fähigkeiten und Kompetenzen gilt es nun im einjährigen fachpraktischen Betriebspraktikum, das von den Lehrkräften der Fachschule Sozialpädagogik der BBS Mayen begleitet wird, anzuwenden und zu vertiefen.

 
Veröffentlicht unter Aktuell

Karo Avdalyan (BS BR/V 16) siegt beim „Brot & Bäcker-Spektakel“ der Handwerkskammer Koblenz

Beim „1. rheinland-pfälzischen Brot & Bäckerspektakel“ der Handwerkskammer (HwK) konnte auch der handwerkliche Nachwuchs in verschiedenen Bereichen zeigen, was in ihm steckt. Dabei gewann Karo Avdalyan aus der Oberstufe der Bäckerklasse der BBS Mayen den Wettbewerb „Kunst des Flechtens“. Der erfolgreiche Absolvent der Gesellenprüfung (Bäckerei Eifeler Backstube, Plaidt) beeindruckte die Jury mit seinen sehenswerten Kreationen der Flechtkunst und konnte sich als Sieger über einen 200-Euro-Scheck freuen.

 
Veröffentlicht unter Aktuell

Schülerin der BBS Mayen gewinnt Bundespreis beim europäischen Wettbewerb

Die glückliche Gewinnerin beim ältesten Schülerwettbewerb Deutschlands heißt Eva Dreisbach und ist Schülerin am Beruflichen Gymnasium der BBS Mayen. Das Motto des diesjährigen Wettbewerbs hieß „Yourope – es geht um dich“. Im Rahmen dieses Wettbewerbs hatten die Schüler mehrere Themen zur Auswahl, zu denen sie Texte, Bilder, Filme, Hörspiele und sonstige Kunstwerke erstellen sollten. Der Wettbewerb fand in diesem Jahr zum 66. Mal statt und stand unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

Insgesamt nahmen auf Bundesebene über 70.057 Schüler teil, von denen 532 ausgezeichnet wurden. Die einzelnen Preise gingen an Schüler, Klassen und Gruppen, die in unterschiedlichen Altersgruppen und zu verschiedenen Themen ihre Arbeiten einreichen konnten.

Die Gymnasiastin der BBS Mayen gewann neben Buchpreisen eine Reise, die sie wahlweise nach Straßburg, Berlin oder Brüssel führt. Den Gewinn hatte sich Eva Dreisbach mit einem Essay zu dem Thema „Social Media – ein Demokratiekiller?“ verdient. Für die Carl-Burger-Schule (Berufsbildende Schule Mayen) ist Eva Dreisbach die zweite Schülerin, die einen Preis auf Bundesebene gewann.

In Rheinland-Pfalz nahmen über 6.000 Schüler an dem Wettbewerb teil und auch auf Landesebene gewann Eva Dreisbach einen ersten Preis für ihren Beitrag. Die Verleihung der ersten Landespreise fand dieses Jahr in Germersheim statt, wo sie aus den Händen von Manfred Däuwel (Ehrenpräsident der Europa-Union) ihre Urkunde und ihre Präsente empfing. Organisiert wurde die Feier von der Europa Union des Landes Rheinland-Pfalz.

Auf Landesebene konnte mit Jill Geller eine weitere Schülerin der BBS Mayen einen zweiten Platz erringen. Sie wurde für ihre Collage zum Thema „Street Art – Vandalismus, Protest oder Kunst?“ ausgezeichnet.

 

 
Veröffentlicht unter Aktuell