Aktualisierte Version des Hygieneplans-Corona für die Schulen in Rheinland-Pfalz vom 20.05.2020

Der Hygieneplan-Corona wurde neben einigen kleineren Anpassungen im Wesentlichen in folgenden Bereichen geändert bzw. ergänzt:

1. Regelungen zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (MNB)
2. Infektionsschutz im Unterricht (inklusive Sport- und Musikunterricht)
3. Infektionsschutz in der Schulverpflegung (Mensen)
4. Personen mit einem höheren Risiko für einen schweren COVID-19-Krankheitsverlauf (Schwangere; Schülerinnen und Schüler mit Grunderkrankungen)

Hygieneplan-Corona für die Schulen in Rheinland-Pfalz vom 20.05.2020

 
Veröffentlicht unter Aktuell

Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit

Bei Fragen können sich interessierte Schülerinnen und Schüler unter der 02651 950 333 bei der Agentur für Arbeit melden. 

Dieser Sammelruf wurde neu für die Berufsberatung eingerichtet und wird zu den Kernzeiten von den Berufsberatern besetzt. Sollten alle Leitungen belegt sein oder Anrufe zu Randzeiten eingehen, können die Schülerinnen und Schüler auf der Voicebox eine Nachricht hinterlassen und werden dann zurückgerufen.
So müssen die Schülerinnen und Schüler nicht auf der allgemeinen Hotline (0800 4 55 55 00) anrufen und können direkt mit einem Berufsberater vor Ort sprechen.

 

 
Veröffentlicht unter Aktuell

Beschulung der Fachschule Altenpflege ab dem 18.05.2020

FS APH 19a (nur AltenpflegehelferInnen)
18.05.2020: schriftliche Prüfung
19.05.2020: Schultag
20.05.2020: Schultag
25.05.2020: Schultag
26.05.2020: Schultag
27.05.2020: praktische Prüfung
10.06.2020: Schultag (Notenbekanntgabe, Vorbereitung mündliche Prüfung, letzter Schultag)


FS APH 19b (nur AltenpflegehelferInnen)
18.05.2020: schriftliche Prüfung
20.05.2020: Schultag
28.05.2020: Schultag
29.05.2020: Schultag
03.06.2020: praktische Prüfung
10.06.2020: Schultag (Notenbekanntgabe, Vorbereitung mündliche Prüfung, letzter Schultag)


FS APH 19a (nur „Dreijährige“)
15.06.2020: Schultag
16.06.2020: Schultag
01.07.2020: Schultag


FS APH 19b (nur „Dreijährige)
01.07.2020: Schultag
02.07.2020: Schultag
03.07.2020: Schultag

FS Alt 18
08.06.2020: Schultag (Gruppe a)
09.06.2020: Schultag (Gruppe a)
15.06.2020: Schultag (Gruppe b)
16.06.2020: Schultag (Gruppe b)
Hinweis: Die Einteilung in a und b macht die Klassenleitung Frau Gilles


FS Alt 17
28.05.2020: Schultag (Gruppe a Schule, Gruppe b: Skype) Vorbereitung mündl. Prüfung
29.05.2020: Schultag (Gruppe b Schule, Gruppe a: Skype) Vorbereitung mündl. Prüfung
04.06.2020: Gruppe a: Skype: Vorbereitung mündl. Prüfung
05.06.2020: Gruppe b: Skype: Vorbereitung mündl. Prüfung

Beschulung der Fachschule Altenpflege als pdf

 
Veröffentlicht unter Aktuell

Elternbrief zum Schulbeginn

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

wir möchten Sie heute darüber informieren, dass der Unterricht in der Schule ab dem 04. Mai 2020 schrittweise wieder beginnt. Die Schule beginnt aber nicht für alle Kinder am gleichen Tag.

Die Schule Ihres Kindes wird Ihnen schreiben, an welchem Tag Ihr Kind zum ersten Mal wieder in die Schule kommen soll.

Auf dem Weg zur Schule (Bus / Zug) muss Ihr Kind einen Mund-Nasenschutz tragen.

Abstand und Hygiene sind sehr wichtig: Die Schule wird Ihrem Kind richtiges Händewaschen und Husten und Niesen und das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung erklären.

Am ersten Tag in der Schule lernen die Kinder die Regeln für das Abstandhalten im Klassenzimmer, für die Pausen und den Toilettenbesuch.

Wenn Ihr Kind krank ist, darf es nicht in die Schule kommen.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Ihr Kind wegen einer Krankheit in der Familie in die Schule gehen soll, rufen Sie vorher in der Schule an.

Allgemeine Tipps zu Hygiene in mehreren Sprachen und weitere Links finden Sie auch unter:

https://migration.bildung-rp.de/

und auf

https://schuleonline.bildung-rp.de/unterstuetzung-fuer-eltern-und-schueler.html

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte wie gewohnt an die Ansprechpartner in Ihrer Schule.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und alles Gute für Sie und Ihre Familie in dieser schwierigen Zeit.

Mit freundlichen Grüßen

In Vertretung

Raimund Leibold

 

Elternbrief Albanisch

Elternbrief Arabisch

Elternbrief Bosnisch

Elternbrief Bulgarisch

Elternbrief Chinesisch

Elternbrief Deutsch

Elternbrief Englisch

Elternbrief Farsi

Elternbrief Französisch

Elternbrief Griechisch

Elternbrief Italienisch

Elternbrief Kroatisch

Elternbrief Kurdisch

Elternbrief Polnisch

Elternbrief Portugiesisch

Elternbrief Russisch

Elternbrief Serbisch

Elternbrief Spanisch

Elternbrief Tigrinya

Elternbrief Türkisch

Elternbrief Ungarisch

 

 
Veröffentlicht unter Aktuell

Elternschreiben der Ministerin vom 30.04.2020

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern,

Sie alle sind seit Beginn der Schulschließungen vor einigen Wochen sehr gefordert. Besonders die Vereinbarkeit von Beruf und Kinderbetreuung stellt Eltern gerade vor große Herausforderungen. Ich weiß, was die aktuelle Situation Ihnen abverlangt.

Vorsichtige Schritte hin zu mehr Normalität

Wir alle wünschen uns wieder mehr Normalität. An den Schulen gehen wir jetzt in kleinen Schritten auf diese Normalität zu. Auch wenn man ganz klar sagen muss, dass es bis zu den Sommerferien keinen regulären Unterricht geben wird, wie wir ihn vor der Corona-Krise hatten. Das erlauben die Hygienevorgaben nicht. Dem Lernen von zu Hause aus kommt also weiter eine große Bedeutung zu. Aber jede Schülerin, jeder Schüler soll noch vor den Sommerferien tage- oder wochenweise in die Schule kommen und dort Präsenzunterricht erhalten.

Am vergangenen Montag sind zunächst diejenigen Schülerinnen und Schüler in die Schulen gekommen, die jetzt unmittelbar vor einer Prüfung stehen. Dieser Start ist sehr gut gelungen. Alle gehen verantwortungsvoll miteinander um, die Schulen sind gut vorbereitet, der Hygieneplan wird umgesetzt. Da, wo Dinge noch ruckeln, steuern wir nach und stehen natürlich im engen Kontakt mit den Schulen und Schulträgern. Am kommenden Montag, dem 4. Mai, kommen dann weitere Jahrgänge hinzu. Das sind kleine Schritte, aber sie bedürfen großer Vorbereitung. Der Gesundheitsschutz der gesamten Schulfamilie steht dabei an oberster Stelle.

Die Gesundheit geht vor

Die Schulen haben gemeinsam mit uns und den Schulträgern vor Ort vielfältige Maßnahmen ergriffen, damit das gewährleistet werden kann. Alle Schülerinnen und Schüler, die am 4. Mai an den Schulen starten, sollen vom Land einen wiederverwendbaren Mund-Nasen-Schutz aus Stoff erhalten. Außerdem haben wir die Schulen landesweit bereits jetzt mit insgesamt 70.000 Litern Desinfektionsmittel und 500.000 Einweg-Masken für den Fall ausgestattet, dass ein Kind seinen Mund-Nasen-Schutz mal vergessen hat. Zusätzlich sind selbstverständlich auch die Schulträger ihrer Verantwortung nachgekommen. Die Schulen sind gerüstet. Aber wir brauchen auch Sie!

Damit Schule vor dem Hintergrund der Corona-Krise gelingt, müssen auch Sie ihre Kinder auf die Hygieneregeln vorbereiten und sie ihnen vorleben. Das vielleicht Wichtigste ist und bleibt der nötige Abstand zu anderen – und das gilt auch vor und nach der Schule. Wir verstehen, dass das nicht immer leichtfällt, gerade wenn man seine Freundinnen und Freunde jetzt mehrere Wochen nicht gesehen hat.

Und auch um das nochmal ganz deutlich zu sagen: Wenn Sie selbst oder Ihre Kinder an einer risikoerhöhenden Vorerkrankung leiden, dann muss Ihr Kind jetzt nicht in die Schule kommen. Risikogruppen bedürfen eines besonderen Schutzes und keiner sollte sich einer gesteigerten Gefahr aussetzen.

Erweiterte Notbetreuung läuft

Diejenigen unter Ihnen, die jüngere Kinder haben, warten sicherlich sehnlichst darauf, dass auch die Kindertagesstätten wieder öffnen. Das ist eine besondere Herausforderung, weil die Hygieneregeln jüngeren Kindern, einem Dreijährigen oder einer Vierjährigen, sehr schwer zu vermitteln sind. Auch wenn es unser Ziel ist, jedem Kind möglichst schnell wieder frühkindliche Bildungsangebote zur Verfügung zu stellen, muss das immer unter sorgfältiger Abwägung und Einordnung bestehender Risiken und vor allem des Infektionsgeschehens erfolgen. Deswegen können wir Ihnen heute noch nicht sagen, wann wir an den Kitas zu einem regulären Betrieb zurückkehren können. Aber wir wollen auch hier verantwortungsvoll und schrittweise vorangehen. Auch dazu sind wir selbstverständlich in Kontakt mit den Verantwortlichen. Der erste Schritt ist die erweiterte Notbetreuung – übrigens an Kitas und an Schulen.

In Rheinland-Pfalz halten wir die Notbetreuung in kleinen Gruppen für all diejenigen offen, die keine andere Betreuungsmöglichkeit haben. Hier sind wir weiter als viele andere Länder, denn für uns ist ganz klar: Wer keine andere Möglichkeit hat, muss die Notbetreuung besuchen dürfen – unabhängig davon, in welchem Beruf er oder sie arbeitet. Niemand wird alleine gelassen. Und wir haben in den vergangenen Wochen er-lebt, dass die Eltern im Land sehr verantwortungsbewusst mit diesem Angebot umgehen. Dafür gilt Ihnen allen mein herzlicher Dank.

In einem nächsten Schritt wollen wir dann über einen eingeschränkten Regelbetrieb als Zwischenschritt zum vollständigen Regelbetrieb zurückkehren. Das soll so schnell wie möglich geschehen, weil frühkindliche Bildung den Grundstein für die weitere Bildungskarriere legt – das gilt natürlich insbesondere für Kinder mit besonderem Unter-stützungsbedarf. Aber das muss gleichzeitig so verantwortungsvoll wie nötig geschehen, weil der Infektions- und Gesundheitsschutz der Kinder und natürlich der Erziehe-rinnen und Erzieher nicht in Frage gestellt werden dürfen.

In dieser Krisenzeit braucht es Miteinander, Solidarität und Respekt vor der Gesundheit der Anderen. Die Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer zeigen, wie es geht. Haben Sie ganz herzlichen Dank für Ihre Geduld, Ihre Weitsicht und für das gelebte Miteinander. Lassen Sie uns diesen guten Weg gemeinsam weitergehen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen alles erdenklich Gute
und sende viele Grüße

Dr. Stefanie Hubig

 

Link zum Elternbreif als pdf

 
Veröffentlicht unter Aktuell

Zugänge zum Gebäude / Pausenbereiche

 

 

Bitte um zusätzliche Beachtung der Regelungen und Hinweise zur Stufenweise Schulöffnung.

 
Veröffentlicht unter Aktuell

Schülerinnen der BBS Mayen wurden Landessieger beim Europäischen Wettbewerb

Zum 67. Mal fand der Europäische Schulwettbewerb statt, an dem bundesweit über 70.000 Schülerinnen und Schüler teilnahmen.

Unter dem Motto „EUnited-Europa verbindet“ konnten sich die Teilnehmer zu unterschiedlichen Aufgabenstellungen vielfältige und kreative Antworten einfallen lassen.

Es wurden Collagen, Animationsfilme, Comics, Bilder, Videos und Poetry Slams eingereicht.

Im 67. Wettbewerb dieser Art hatte die BBS Mayen erstmalig gleich drei Landessiegerinnen.

Für Werke von Annika Geisen (Poetry Slam), Laura Ackermann (Gedicht) und Teresa Wulf (Film) gibt es demnächst nicht nur Urkunden, sondern einige weitere Präsente. Zudem wurden ihre eingereichten Ergebnisse an die Bundesjury übermittelt. Daher besteht sogar noch die Hoffnung, dass es eventuell eine Bundessiegerin aus den Reihen der Carl-Burger-Schule geben könnte. Alle drei Gewinner hatten sich zum Thema Körperkult(ur) sehr interessante Ergebnisse einfallen lassen.

Die BBS Mayen mit all ihren Lehrern und Schülern gratuliert an dieser Stelle recht herzlich.

 
Veröffentlicht unter Aktuell

Übersicht der Klassen ohne Präsenzunterricht

Liebe Schülerinnen und Schüler,

folgende Klassen werden vorerst NICHT im Präsenzunterricht beschult und werden weiterhin mit Material zum häuslichen Studium versorgt:
Berufsschulklassen: BAU 19, BRV 18, BRV 19, DAD 18a, DAD 18b, DAD 18c, DAD 18d, DAD 18e, DAD 19a, DAD 19b, DAD 19c, DAD 19d, DAD 19e, IK 18, IK19, KBM 18, KBM 19, KEH 18, KEH 19a, KEH 19b, KGA 18, KGA 19, KPF 18+, MAL 19, NWM 18a, NWM 18b, NWM 19, STW 18, STW 19, TI 18, TI 19,
weitere Klassen: HBFS 19a, HBFS 19b, HBFW 19a, HBFW 19b, FS ALT 18, FS ALT 19a und b (die APHs werden beschult, die Dreijährigen nicht), FS HEP 18a, FS HEP 18b , FS HEP 19 (für die FS HEP Klassen gilt: ALFs finden statt und weitere Termine gem. Klassenleitung), FS SOZ 19

 
Veröffentlicht unter Aktuell

Unterrichtsorganisation Fachschule Altenpflege

Die Fachschule Altenpflege: FS APH 19a und 19b – nur Altenpflegehilfe sowie die FS Alt 17 werden ab dem 04.05.2020 beschult. Aufgrund von praktischen Prüfungen findet für die Prüfungsklassen der Fachschule Altenpflege nächste Woche noch kein Unterricht statt.

Die FS Alt 18 sowie die Auszubildenden der FS APH 19a und b (Dreijährige) werden weiterhin auf digitalem Wege unterrichtet.

Bei bestehenden Coronafällen in den Einrichtungen bitte Rücksprache mit der Abteilungsleitung Frau Sattler.

 
Veröffentlicht unter Aktuell

Stufenweise Schulöffnung (Stand 23.04.2020)

Liebe Schülerinnen und Schüler,
einige Informationen zur stufenweisen Schulöffnung:
– In der Woche vom 27.04.-02.05.2020 gilt im Personenbeförderungsverkehr weiterhin der Ferienfahplan. Erst ab dem 04.05.2020 tritt wieder der reguläre Fahrplan während der Schulzeit in Kraft.
– Beachten Sie, dass jedem Gebäude spezielle Eingänge zugeordnet und beschildert wurden. Bitte nutzen Sie ausschließlich den vorgesehenen Eingang.
– Ab 7:45 Uhr stehen die Klassenräume für Sie offen. Begeben Sie sich direkt in Ihren Klassenraum und vermeiden Sie Ansammlungen in der Pausenhalle oder auf dem Schulhof.
– Auf Grund der Hygienevorschriften werden alle Klassen mit mehr als 15 Schülerinnen und Schüler geteilt und im 14-tägigen Wechsel in der Schule unterrichtet. Ihre Klassenleitung informiert Sie darüber, welcher Gruppe Sie zugeteilt werden und wann Sie das erste mal Präsenzunterricht haben.
– Zusatztage von Berufsschulklassen entfallen bis auf weiteres.

Ab Montag, 27.04.2020 findet Prüfungsvorbereitung bzw. Unterricht in folgende Klassen statt:

  • Berufliches Gymnasium: Jahrgangsstufe 13 (BGY 17)
  • Höhere Berufsfachschule: Oberstufe (HBF 18)
  • Berufsfachschule II (BF2 19)
  • Fachschule Heilerziehungspflege: Oberstufe (FS HEP 17)
  • Fachschule Sozialpädagogik: Oberstufe (FS SOZ 17) und Mittelstufe (FS SOZ 18)
  • Berufsschule in Teilzeitform: Abschlussklassen (3. Ausbildungsjahr und bei zweijährigen Ausbildungsberufen 2. Ausbildungsjahr). Eventuelle Zusatztage entfallen vorerst.
    Hinweis: Die Berufsschulklassen werden bis zur schriftlichen Prüfung am 18./19.Juni beschult.
  • Berufsschulklassen im Blockunterricht:  Abschlussklassen (3. Ausbildungsjahr) Start entsprechend den Zeiten im Blockplan!

Alle praktischen Prüfungen der Fachschule Altenpflege finden wie geplant statt. Weitere Informationen bzgl. des Unterrichts der Fachschule Altenpflege/ Altenpflegehilfe folgen.

Ab Montag, 04.05.2020 findet der Unterricht des Weiteren für folgende Klassen statt:

  • Berufliches Gymnasium: Jahrgangsstufe 12 (BGY 18) und Jahrgangsstufe 11 (BGY 19)
  • Berufsfachschule I (BF1 19)
  • Berufsvorbereitungsjahr (BVJ 19)
  • Berufsvorbereitungsjahr Sprache (BVJS 19)

Alle anderen Klassen werden weiterhin mit Lernmaterial zum häuslichen Studium versorgt.
Der Präsenzunterricht wird nach derzeitigem Stand der Planungen in der Regel mit nicht mehr als 15 Schülerinnen und Schülern durchgeführt. Größere Klassen werden aufgeteilt und/oder im wöchentlichen Wechsel beschult. Konkrete Informationen hierzu erhalten Sie rechtzeitig von Ihren Klassenleitungen.

Stand: 23.04.2020

 
Veröffentlicht unter Aktuell