Reform der Höheren Berufsfachschule zum neuen Schuljahr an der BBS Mayen – Informationsveranstaltung

 Reformierte Höhere Berufsfachschule –

attraktiv für den Ausbildungs- und Berufsmarkt –

in nur zwei Jahren Doppelqualifikation Beruf und Fachhochschulreife

Mit Beginn des Schuljahres 2019/2020 werden die beiden an der Carl-Burger-Schule in Mayen angebotenen Fachrichtungen der Höheren Berufsfachschule durch die Reform dieses Bildungsganges noch attraktiver für Schülerinnen und Schüler, die nach der „Mittleren Reife“ (Sekundarabschluss 1) eine schulische Berufsausbildung und die Fachhochschulreife anstreben.

Beide Richtungen der reformierten Höheren Berufsfachschule an der BBS Mayen, Wirtschaft und Sozialassistenz, vermitteln zum einen in Vollzeitform in zwei Schuljahren eine vollwertige berufliche Erstausbildung. Zum anderen haben die Schülerinnen und Schüler der Höheren Berufsfachschulen aber auch die Möglichkeit, durch Teilnahme am zusätzlichen, separat erteilten Fachhochschulreife-unterricht und der Ablegung der Fachhochschulreifeprüfung am Ende der zweijährigen Schulzeit parallel zum Berufsabschluss „Staatlich geprüfte(r) Kaufmännische(r) Assistent(in)“ bzw. „Staatlich geprüfte(r) Sozialassistent(in)“ die Fachhochschulreife zu erwerben.

Am Donnerstag, 10. Januar 2019, findet um 18:00 Uhr im Foyer der Berufsbildenden Schule Mayen (Gerberstraße 1, Parkmöglichkeit besteht hinter dem Schulgebäude auf dem Lehrerparkplatz) eine Informationsveranstaltung zu den beiden Bildungsgängen der Höheren Berufsfachschule Wirtschaft sowie der Höheren Berufsfachschule Sozialassistenz der Carl-Burger-Schule statt.

Neben den Informationen zum Aufnahmeverfahren für das Schuljahr 2019/20 bietet diese Veranstaltung allen interessierten Schülern und Schülerinnen sowie deren Eltern die Möglichkeit, sich über die Schwerpunkte, Besonderheiten und Anforderungen dieser neu ausgestalteten Bildungsgänge zu informieren.

Weitere Informationen im Internet unter www.bbs-mayen.de oder dem Bildungsserver des Ministeriums für Bildung von Rheinland-Pfalz bzw. direkt an der Berufsbildenden Schule Mayen, Gerberstraße 1, 56727 Mayen, ‚ 02651-98910.

 
Veröffentlicht unter Aktuell

Information zum Mutterschutz für Schülerinnen

Sehr geehrte Schülerinnen der Carl-Burger-Schule,

mit Schreiben vom 07.11.2018 hat uns das Ministerium für Bildung darüber informiert, dass in dem zum 1. Januar 2018 neugefassten Mutterschutzgesetz erstmals auch schwangere Schülerinnen mit einbezogen werden. Da Sie als Schülerinnen einer öffentlichen Schule in einem öffentlich-rechtlichen Schulverhältnis zum Land Rheinland-Pfalz stehen, ist damit das Land Arbeitgeber im Sinne des Mutterschutzgesetzes und muss dafür Sorge tragen, dass alle in Frage kommenden Regelungen dieses Gesetzes in den Schulen beachtet werden.

Als Schulleiter bin ich daher dazu verpflichtet, Sie über Ihre Rechte und Pflichten im Falle einer Schwangerschaft zu informieren und die sich aus dem Gesetz ergebenden Maßnahmen zu ergreifen.

Grundsätzlich gilt, dass eine schwangere bzw. stillende Schülerin keinen Mutterschutz beantragen muss, sondern nach Anzeige der Schwangerschaft den gleichen umfassenden Gesundheitsschutz bekommt wie jede Arbeitnehmerin. Nachteile aufgrund der Schwangerschaft, der Entbindung oder der Stillzeit sollen vermieden oder ausgeglichen werden.

Ich bitte Sie daher, eine vorliegende Schwangerschaft unverzüglich anzuzeigen, damit wir als Schule die im Gesetz uns auferlegten Pflichten erfüllen können. Die Schwangerschaftsanzeige kann über die Klassen- bzw. Abteilungsleitung oder über eine Lehrerin/einen Lehrer Ihres Vertrauens erfolgen.

Wir werden dann gemeinsam mit Ihnen (bei Minderjährigen unter Einbeziehung des/der Erziehungs-berechtigten) eine Gefährdungsbeurteilung Ihres „Schul-Arbeitsplatzes“ durchführen und danach die erforderlichen Schutzmaßnahmen festlegen. Dabei werden wir den schulischen Ablauf so gestalten, dass die schwangere bzw. stillende Schülerin am Unterricht teilnehmen kann. Maßnahmen des Nachteilsausgleichs (z.B. gesonderte Prüfungstermine, Gewährung zusätzlicher Pausen) werden wir im Einzelfall prüfen.

Die Befreiung einer schwangeren Schülerin sechs Wochen vor bzw. acht Wochen nach der Entbindung erfolgt nach den im Mutterschutzgesetz festgelegten Vorgaben. Auf ausdrücklichen Wunsch der Schülerin (schriftliche Erklärung ggf. mit Zustimmung der Erziehungsberechtigten) kann der Unterricht in dieser Zeit aber trotzdem besucht werden.

Weitere Informationen zum Thema Mutterschutz finden Sie unter dem Link des Instituts für Lehrergesundheit https://www.unimedizin-mainz.de/index.php?id=36735 sowie über den abgebildeten QR-Code, der Sie zum Mutterschutzgesetz im Portal Juris führt.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Alt, OStD

Schulleiter

 
Veröffentlicht unter Aktuell

ErzieherInnenausbildung an der BBS Mayen – Informationsveranstaltung zur Fachschule Sozialpädagogik

Mit Beginn des Schuljahres 2015/16 wurde an der Carl-Burger-Schule (Berufsbildende Schule) in Mayen eine Fachschule für Sozialwesen mit dem Bildungsgang Sozial-pädagogik für Erzieherinnen und Erzieher eingerichtet. Damit hat die gesamte Region ein weiteres attraktives und zeitgemäßes Bildungsangebot für junge Erwachsene erhalten. Zur Vorstellung dieser Schulform und des konkreten Aufnahmeverfahrens für das Schuljahr 2019/20 lädt die BBS Mayen alle Interessierten zu einer Informationsveranstaltung am Montag, 26. November 2018, um 19:00 Uhr in das Foyer der Carl-Burger-Schule (Gerberstraße 1, Parkmöglichkeit besteht hinter dem Schulgebäude auf dem Lehrerparkplatz) ein.

Die Fachschule vermittelt ihren Schülerinnen und Schülern in zweijähriger Vollzeitform mit zwei integrierten Blockpraktika in sozialpädagogischen Einrichtungen (12 Wochen) und einem einjährigen fachpraktischen Betriebspraktikum den Abschluss zum/r Staatlich anerkannte/n Erzieher/in. Darüber hinaus berechtigt der Abschluss der Fachschule Sozialpädagogik zum Studium an Fachhochschulen in Rheinland-Pfalz.

In die Fachschule für Sozialpädagogik an der BBS Mayen kann aufgenommen werden, wer das Zeugnis über den qualifizierten Sekundarabschluss I, die mittlere Reife, besitzt und entweder eine abgeschlossene mindestens 2-jährige Berufsausbildung nach dem Berufsbildungsgesetz/der Handwerksordnung (bzw. eine als gleichwertig anerkannte Ausbildung) oder eine abgeschlossene Berufsausbildung zur/m „Staatlich geprüften Sozialassistentin/en“ oder eine Ausbildung in einem Beamtenverhältnis, das mindestens der Laufbahn des mittleren Dienstes gleichwertig ist oder eine mindestens 3-jährige hauptberufliche einschlägige Tätigkeit oder das mindestens 3-jährige Führen eines Familienhaushalts mit mindestens einem minderjährigen Kind oder einem zu pflegenden Angehörigen vorweisen kann. Darüber hinaus kann aufgenommen werden, wer die allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife in Verbindung mit einer mindestens 4-monatigen einschlägigen praktischen Tätigkeit im sozial-pädagogischen Bereich (eine einschlägige mindestens einjährige ehrenamtliche Tätigkeit, ein freiwilliges soziales Jahr oder die Ableistung eines Bundesfreiwilligen-dienstes können darauf angerechnet werden) besitzt.

Darüber hinaus steht den Interessierten an diesem Abend die Schulleitung für eine individuelle Beratung gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen im Internet unter www.bbs-mayen.de oder an der Berufsbildenden Schule Mayen, Gerberstraße 1, 56727 Mayen, ‚ 02651-98910.

 
Veröffentlicht unter Aktuell

Attraktive gymnasiale Bildungsgänge – Informationsveranstaltung des Beruflichen Gymnasiums der BBS Mayen

Am Donnerstag, 22.11.2018, findet um 18.00 Uhr im Foyer der Berufsbildenden Schule Mayen (Gerberstraße 1, Parkmöglichkeit besteht hinter dem Schulgebäude auf dem Lehrerparkplatz) eine Informationsveranstaltung zu den beiden Fachrichtungen des beruflichen Gymnasiums, Wirtschaft sowie Gesundheit und Soziales, der Carl-Burger-Schule statt.

Beide gymnasialen Schulzweige führen zur allgemeinen Hochschulreife (Abitur) und vermitteln eine umfassende Handlungskompetenz. Sie bereiten die Schülerinnen und Schüler somit auf ein späteres Hochschulstudium aller Fachrichtungen sowie auf alle anderen denkbaren Bildungswege vor.
Durch die Schwerpunksetzung in den Bereichen Wirtschaft bzw. Gesundheit und Soziales ermöglicht das berufliche Gymnasium zusätzlich eine spezifische Vorbereitung auf eine Vielzahl von entsprechenden Studiengängen und Berufen.

Neben den Informationen zum Aufnahmeverfahren für das Schuljahr 2019/20 bietet diese Veranstaltung allen Schülern und Schülerinnen mit qualifiziertem Sekundarabschluss I („Mittlere Reife“) und deren Eltern die Möglichkeit, sich über die Besonderheiten, Chancen und Anforderungen dieses attraktiven Bildungsganges zu informieren.
Darüber hinaus steht die Schulleitung den Interessierten an diesem Abend für eine individuelle Beratung gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen sind im Internet unter www.bbs-mayen.de zugänglich oder im Sekretariat der Berufsbildenden Schule Mayen, Gerberstraße 1, 56727 Mayen, ‚ 02651-98910, erhältlich.

 
Veröffentlicht unter Aktuell

AltenpflegeschülerInnen der BBS Mayen besuchen Woche der Demenz in Mendig

Das Thema Demenz ist aufgrund des demografischen Wandels hochaktuell und aus dem Altenpflegealltag nicht wegzudenken. Die SchülerInnen und Schüler der Fachschule Altenpflege an der BBS Mayen beschäftigen sich ausführlich über die drei Ausbildungsjahre mit diesem Krankheitsbild.

Vom 17. September bis 18. Oktober 2018 finden in diesem Jahr im  Landkreis Mayen-Koblenz in Zusammenarbeit mit vielen Kooperationspartnern der Region unter der Federführung des Netzwerks Demenz unter dem Motto: „Demenz – Mittendrin statt nur dabei?“ die Wochen der Demenz statt. Eine der ersten Veranstaltungen war ein Vortrag von Dr. Angela Montenegro-Roth zum Thema: „Demenz oder Depression“ im Alten- und Pflegeheim Marienstift in Mendig.

Die Veranstaltung wurde von der Klasse FS Alt 17 besucht, da die Thematik im zweiten Ausbildungsjahr im Lehrplan vorgesehen ist und der Vortrag den schulischen Unterricht hervorragend ergänzt.

Begleitet wurden die SchülerInnen von der Abteilungsleitung Frau Sattler sowie ihrer Klassenleiterin Frau Schroeder-Jächel.

 

 
Veröffentlicht unter Aktuell

Burgfestspiele in der Schule: „DIE NIBELUNGEN – ICH BIN NICHT SIEGFRIED“ begeistert die 11. Klassen des beruflichen Gymnasiums

Kurz vor den Sommerferien gastierten die Burgfestspiele der Stadt Mayen im Rahmen der diesjährigen Schulaufführung mit dem Stück „DIE NIBELUNGEN – ICH BIN NICHT SIEGFRIED“ an der Carl-Burger-Schule (Berufsbildende Schule Mayen). Mit einer überzeugenden schauspielerischen Leistung in 13 verschiedenen Rollen schaffte es Schauspieler Tino Leo die elften Klassen der Bildungsgänge Gesundheit und Soziales sowie Wirtschaft des beruflichen Gymnasiums innerhalb kürzester Zeit in seinen Bann zu ziehen.

Leo brach das 19 Aventiuren umfassende Stück auf 45 Minuten herunter und brachte so das als Nationalepos geltende Stück über Siegfried den Drachentöter über 100 Schülerinnen und Schülern nahe. Die Zuschauer honorierten Leos Leistung mit häufigem, spontan aufkommendem Szenenapplaus.

Im Anschluss an die Aufführung stand Tino Leo den Schülerinnen und Schülern noch für eine Diskussionsrunde zur Verfügung, deren Fragen  und Themen sich sowohl um das Theaterstück sowie die Nibelungen als auch um den Beruf des Schauspielers an sich drehten.

 
Veröffentlicht unter Aktuell

Abiturjahrgang 2018 der BBS Mayen feierlich verabschiedet

Allgemeine Hochschulreife in den Bildungsgängen Gesundheit und Soziales sowie Wirtschaft des beruflichen Gymnasiums erworben

69 junge Erwachsene hatten am 15. Juni allen Grund zum Feiern, erhielten sie doch als Absolventen der beiden Bildungsgänge des beruflichen Gymnasiums Gesundheit und Soziales sowie Wirtschaft an der Carl-Burger-Schule – Berufsbildende Schule Mayen ihre Zeugnisse der Allgemeinen Hochschulreife.

Ort der Zeremonie und der anschließenden Feier war in diesem Jahr die Hochsimmerhalle in Ettringen. Die Überreichung der Reifezeugnisse des 15. Abiturjahrgangs der Carl-Burger-Schule nahmen der Schulleiter der BBS Mayen, Peter Alt, und der Leiter der gymnasialen Oberstufe Gido Fischer zusammen mit den fünf Stammkursleitungen Susanne Bartzen, Dr.Luca Eckstein, Kirsten Hübener, Ralph Klasen und Stephanie Schmidt vor. Im Namen der Schulgemeinschaft sprachen sie allen Absolventen herzliche Glückwünsche aus. Durch den Abend führten gekonnt als Moderatorenteam Carolin Kursawe und Tobias Hermann aus dem Beruflichen Gymnasium Wirtschaft.

In seinen die Feier einleitenden Begrüßungsworten sprach Studiendirektor Fischer einen dreifachen Dank aus: den Schülerinnen und Schülern für ihr vielfältiges Engagement in der Schulzeit und rund um diese Abschlussfeier, den Lehrerinnen und Lehrern des beruflichen Gymnasiums für ihre geleistete Arbeit und den Eltern für das der Carl-Burger-Schule entgegengebrachte Vertrauen und die Unterstützung ihrer Kinder in der dreijährigen Schulzeit des beruflichen Gymnasiums.

In der Festansprache verdeutlichte anschließend Schulleiter Peter Alt – fünf zentrale Ereignisse aus dem lokalen und globalen Bereich aufnehmend – einige grundlegende Aspekte des Schulweges der Abiturientia bis hin zur Erlangung der Allgemeinen Hochschulreife, die nun gut gerüstet neuen  Aufgaben und Herausforderungen entgegensehen könnten.  Neben den seine Rede abschließenden Glückwünschen an die Abiturienten betonte er auch ausdrücklich die positive Zusammenarbeit zwischen Schule und Eltern und sagte diesen und den Kurslehrern Dank für ihre dreijährige Unterstützungsarbeit.

Ein mit großem Beifall bedachter Rück- und Ausblick der Stammkursleiter/innen auf die gemeinsame Zeit in der Oberstufe – als musikalische Collage mittels Adaption des Brings-Song „Superjeilezick“ gestaltet – bildete dann die Überleitung zur Abiturrede der Schüler, gehalten von Marcel Cremer und Ole Strothmann. Humorvoll ließen beide in ihrer Rede noch einmal die gemeinsame Schulzeit des

Abiturjahrganges mit den erlebten „Höhen und Tiefen“, den „Schrecken des Abiturs“ und schönen Erlebnissen der Kursfahrten lebendig werden. Ihren  Dank an Eltern, Verwandte und ihre Lehrer verknüpften sie abschließend mit dem Urteil „Die drei Jahre am beruflichen Gymnasium waren die  Besten unserer gesamten dreizehnjährigen Schulzeit.“

Im Anschluss an die feierliche  Ausgabe der Abiturzeugnisse standen dann noch eine Reihe von Ehrungen für besondere Leistungen im Schulleben an: Mit dem Buchpreis des Fördervereins der BBS Mayen für ihre besonderen schulischen Leistungen wurden die beiden Jahrgangsbesten Isabelle Coste (Durchschnittsnote 1,4) in der Fachrichtung Gesundheit und Soziales und Marcel Cremer (1,5) in der Fachrichtung Wirtschaft ausgezeichnet. Daneben erreichten noch Kathrin Dernbach, Laura Michels, Janine Mehlem, Anton E. Gruhn und Finn Reinders einen „Einserschnitt“.

Den Buchpreis der Ministerin für Bildung, Frau Dr. Stefanie Hubig, für vorbildliche Haltung und beispielhaften Einsatz im Schulleben erhielten Laura Garajová und Marcel Cremer. Für die Fachkonferenz Sport überreichte Patrick Hübener die Pierre de Coubertin Medaille für hervorragende sportliche Leistungen und vorbildliches Verhalten an Marcel Cremer.

Für ihre erfolgreiche Teilnahme am 65. Europäischen Wettbewerb „Denk mal, worauf baut Europa?“ wurden Isabelle Coste, Anton E. Gruhn, Theresa Lahmeyer, Anna-Lena Mäder, Janine Mehlem, Laura Michels, Finn Reinders und Lea Theisen geehrt. Ebenso galten Dank und Auszeichnung der Schulgemeinschaft dem sozialen Engagement den ausscheidenden Schulsanitäter/innen des Abiturjahrganges: Luca Grüner, Laura Michels, Johannes Müller und Olivia Schwarz.

Weitere Höhepunkte der offiziellen Feier waren die verschiedenen musikalischen Beiträge der Schüler-Lehrer-Band (Stefanie Blatt, Anna Börs, Anton Eibe Gruhn, Nicole Maurer, Anne Künzel, Rüdiger Wink und Horst Retterath) und das gemeinsame Abschlusslied „It`s Time, Imagine Dragons“ auf der Bühne. Das sich an das offizielle Programm anschließende Abendessen und der vom Abiturjahrgang mit verschiedenen Darbietungen ausgestaltete inoffizielle Teil boten allen Anwesenden bis in den frühen Morgen die Möglichkeit sich fröhlich zu verabschieden.

Folgende SchülerInnen haben die allgemeine Hochschulreife erworben: Zendin Aldemir (Polch),  Marcel Cremer (Mayen), Daniela Einig (Mayen), Raheleh Farahi (Plaidt), Johannes Fries (Mendig), Viktor Gleich (Ettringen), Philipp Gormanns (Polch), Rafael Herrmann (Kerben), Tobias Herrmann (Mayen), Markus Ihrlich (Saffig), Dana Kaspari (Andernach), Jennifer Kreutz (Ochtendung), Carolin Kursawe (Mendig), Moritz Leersch (Mayen), Saskia Marx (Mendig), Nicole Maurer (Mendig), Janine Mehlem (Mendig), Johannes Müller (Mayen), Vanessa Müller (Mendig), Finn Reinders (Kelberg), Marvin Reuter (Kaisersesch), Jonathan Ritzdorf (Wehr), André Röser (Boos), Julia Schäfer (Thür), Florian Schettler (Hirten), Hans Schmidt (Mayen), Olivia Schwarz (Nickenich), Ole Strothmann (Mayen), Ana Subatic (Mertloch), Jana Weiand (Darscheid) und Johannes Wolf (Reudelsterz) in der Fachrichtung Wirtschaft des beruflichen Gymnasiums der Carl-Burger-Schule.

Ihr Abitur bestanden in der Fachrichtung Gesundheit und Soziales der BBS Mayen: Kim Albrecht (Mendig), Serivan Aldemir (Polch), Stefanie Blatt (Mayen), Jana Bogensperger (Langenfeld), Anna Börs (Plaidt), Tim Buck (Mendig), Isabelle Coste (Arft), Rebecca Dedenbach (Düngenheim), Kathrin Dernbach (Polch), Andreas Dück (Münstermaifeld), Mara Esper (Gamlen), Kristina Ferterer (Mayen), Magdalena Fuhrmann (Brohl), Laura Garajová (St.Johann),  Sarah Gries (Polch), David Grober (Mayen), Nina Groß (Kottenheim), Luca Grüner (Mendig), Anton E. Gruhn (Mayen), Angelika Gutsch (Mendig), Pamela Inkaran (Plaidt), Lena Jubelius (Ernst), Theresa Lahmeyer (Mayen), Jule Leersch (Mayen), Anna-Lena Mäder (Monreal),  Laura Michels (Ulmen), Marc Morgulev (Mayen), Dana Notario Candia (Düngenheim), Nick Reinders (Kelberg), Benedikt Rohs (Kempenich), Sina Rosenthal (Ettringen), Filiz Schaan (Kruft), Johanna Schröter (Kottenheim), Lena Schüller (Kottenheim), Saskia Schütt (Mertloch), Lea Theisen (Kelberg), Henry Weidmann (Mendig) sowie Silas Zeininger (Mayen).

                                             Foto: blFoto, Mayen

 
Veröffentlicht unter Aktuell

BBS Mayen: 13 Altenpflegehelferinnen und –helfer erfolgreich ausgebildet

Mit Bestehen der schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfungen bestanden 13 Schülerinnen und Schüler der Fachschule Altenpflegehilfe erfolgreich ihre einjährige Ausbildung. Mit ihnen freute sich im Rahmen der feierlichen Verabschiedung ihre Klassenleiterin, Frau Mieke Schroeder-Jächel, und die zuständige Vertreterin der Schulleitung, Frau Studiendirektorin Annemarie Sattler, sowie alle an den Prüfungen beteiligten Lehrerinnen und Lehrer.

Den Abschluss als Staatlich geprüfte/r Altenpflegehelfer/in erhielten: Vera Burghardt, Kim-Lorraine Eppert, Sarah Geisen, Ute Giel, Eva Görg, Vanessa Hammes, Simone Kohlhaas, Sandra Merker, Jasmin Rösel, Laura Schmitt, Helena Süß, Florian Weller und Andreas Geisen.

 
Veröffentlicht unter Aktuell

Schulische Berufsausbildung und Fachhochschulreife erworben – Abschlussprüfungen der Höheren Berufsfachschulen an der BBS Mayen

Die Berufsbildende Schule Mayen verabschiedete im Rahmen schulformenspezifischer Feierstunden  die Absolventen der Höheren Berufsfachschule Sozialassistenz und der Höheren Berufsfachschule Handel und E-Commerce. Schulleitung, Abteilungsleiterin sowie die Lehrerinnen und Lehrer der Abschlussklassen freuten sich mit den erfolgreichen Schülerinnen und Schülern und gratulierten diesen nach anstrengenden Prüfungstagen zum Bestehen ihrer Abschlussprüfungen.

56 junge Erwachsene schlossen die schulische Berufsausbildung in den Höheren Berufsfachschulen mit Erfolg ab. Den Titel einer/s „Staatlich geprüften Sozialassistentin/-assistenten“ erwarben in der Höheren Berufsfachschule Sozialassistenz der Carl-Burger-Schule Julia Engels, Caroline Gräf, Michèle Hammes, Nina Kasper, Sarah Kochheim, Lara Lenartz, Kathrin Nannenga, Vanessa Neugebauer, Lisa Prem, Julia Schneyer, Sarah-Andrea Stephan-Graf, Lena Weber, René Weiler, Samantha Choinski, Milana Dzgoev, Carolin Hammes, Florian Heinrichs, Nico Hepp, Anna Leich, Lina Leonhard, Simone Lüscher, Yasmin Schröten, Lukas Schwall, Victoria Seelig, Nadine Seitz, Sophia Stahl, Jonas Wilhelmy und Kewan Wongtham.

Die Höhere Berufsfachschule Wirtschaft der BBS Mayen absolvierten erfolgreich: Alana Bach, Sophie Gerz, Marius Göbel, Hamsoro Hamsoro, Lucas Kathke, Anna Kirylow, Valeri Klippenstein, Nikolai Max, Fatih Memis, Preeyanuch Niederelz, Luca Pachmann, Karina Schwarzkopf, Marc Schweitzer, Christopher Wolf, Edver Acar, Maximilian Busch, Dennis Dirr,  Sebastian Klein, Melissa Klingen, Alina Menke, Anna Müller, Tuan Nguyen,  Daniel Otto, Kevin Raquet, Hanna Schneider, Robin-Luca Stechert und Martin Stripling.

41 Absolventen der beiden Höheren Berufsfachschulen der BBS Mayen stellten sich darüber hinaus auch noch erfolgreich den zusätzlichen Prüfungsanforderungen zur Erlangung der  Fachhochschulreife, die zum Studium an einer Fachhochschule berechtigt.

Gemäß der schulischen Tradition erhielten die Klassenbesten, Herr Nikolai Max (HBFH) und Frau Samantha Choinski (HBFS), in den Feierstunden der jeweiligen Schulform ein Buchpräsent des Fördervereins der Berufsbildenden Schule Mayen.

 
Veröffentlicht unter Aktuell

Abschlussfeier der Berufsfachschule II – BBS Mayen: In einem Jahr zur Mittleren Reife

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde verabschiedete die Schulgemeinschaft der Carl-Burger-Schule  Schülerinnen und Schüler des einjährigen Bildungsganges der Berufsfachschule II mit dem Qualifizierten Sekundarabschluss I (Mittlere Reife).

Mit ihnen freute sich der Klassenleiter, Herr Michael Zerres, und überreichte die Abschlusszeugnisse: Umut Adigüzel, Sasha-Nadine Albrecht, Moritz Biefang, Lily Brink, Maik Demême, Nina Demême, Thomas Drews, Marie Engels, Anna-Lena Eultgem, Yannik Fink, Luca Hövelmann, Jannik Klein, Jana Kulik, Marvin Maur, Oliver Metelica, Siyamend Mohamad, Maxim Mülhausen, Florian Nimser, Miriam Rech, Niyayesh Rahmanparastmohaghegh, Joana Rettig, Egzona Rexhaj, Larissa Schliwinski, Carolin Schmidt, Anastasia Stripling, Jasmin-Nadine Weber und Lara Zyzik.

Die zuständige Abteilungsleiterin, Frau Studiendirektorin Birk-Märker, überreichte dem Schüler mit der besten Durchschnittsnote, Florian Nimser, den Buchpreis des Fördervereins der Berufsbildenden Schule Mayen.

 
Veröffentlicht unter Aktuell